Über mich

Marion Beeler lebt und arbeitet im Zürcher Oberland, Schweiz.

 

Intensive Farben und Farbkompositionen prägen das Schaffen von Marion Beeler. Durch das Auftragen unzähliger Farbschichten entstehen neue Tiefen der Farbpalette. Ihre Bilder lassen sich in drei Serien einteilen:

  • Mit sich im Raum. Der Mensch in der Weite des Seins.

  • Landschaften.

  • Die Form in der Farbe.

 

„Mit sich im Raum“ ist eine Serie zum Menschsein, zum Innehalten bei sich selber. Der Mensch wirkt im ersten Augenblick auf sich alleine gestellt, und doch ist er dank der intensiven Farben nicht alleine, der Raum um ihn ist voller Leben.

Beim Zyklus «Landschaften» lässt Marion Beeler mit Spachteltechnik kraftvolle Landschaften entstehen. Dabei interpretiert sie die Pointillismus-Technik in einem modern-abstrakten Sinn. «Die Form in der Farbe» ist eine Reihe rein abstrakter Bilder, die durch eine oder mehrere Formen geprägt sind.

 

Zu Beginn eines Bildes steht eine vage Idee. Bevor diese Idee auch nur ansatzweise gemalt wird, werden immer wieder neue Farbschichten auf die Leinwand aufgetragen. Die dafür gewählten Farbkombinationen sollen einerseites die spätere Stimmung wiedergeben, diese aber andererseits auch herausfordern und in Spannung dazu stehen. Erst ganz am Schluss werden die Bilder konkretisiert und mit dem Spachtel in verschiedenen Schichten gestaltet. Marion Beeler malt vorwiegend mit Acryl-Mischtechnik auf Leinwand, wobei auch andere Materialien wie Rost oder Asche zum Einsatz kommen können. Seit mehreren Jahren arbeitet Marion Beeler im Künstleratelier von Dalia Pugatsch, wo sie eine künstlerische Ausbildung absolviert hat. Marion Beeler verfügt daneben über verschiedene Ausbildungen im Bereich Ökonomie, Coaching und Berufsberatung.

© 2020 by Marion Beeler